Drucken
Kategorie: Uncategorised
Zugriffe: 10161

Unser Alltag erlaubt es, dass wir uns relativ komfortabel durchs Leben bewegen dürfen. In gewissen Situationen sind wir aber gezwungen unseren Körper über das gewohnte Maß zu gebrauchen. Gerade dann sind die körperlichen Grenzen schnell erreicht. Eine ungewohnte Bewegung, Drehung oder Stolpern können Verletzungen hervorrufen, das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit beeinträchtigen. Hier greift funktionelles Bewegungstraining. Es optimiert die Bewegungsfähigkeit in den Bereichen der Koordination, Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit und Schnelligkeit. Bloß was ist das genau? Funktionelles Bewegungstraining sind Anforderungen an den Körper, die er auch im alltäglichen Leben braucht.

Sportwissenschaftlich ausgedrückt: Dreidimensionales unilaterales Training, die deinen Körper perfekt auf unterschiedliche Bewegungsanforderungen vorbereitet und als Prophylaxe von Sport- und Alltagsverletzungen dient. Was bedeutet das aber für dich? Damit kann in deinem Alltag das Schneeschaufeln im Winter gemeint sein, die Arbeitsanforderungen im Job, das Bergsteigen in der Freizeit, und oder so vieles mehr!